KB01 250Für neue Leser: Diese Website zeigt unsere - Slartibartfass und meine - sehr persönliche Sicht vom Leben, vom Universum und dem ganzen Rest. Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. Dieses ist eine Website zum Stöbern, Sie finden viel, echt, lesen Sie sich fest! Mehr als 250 Texte (manche fast 10.000mal aufgerufen). In den Bereichen "Meine Kommentare" und "Quergedacht" finden Sie kaberettistisch angehaucht Texte. "Stories" sind auch eher leicht verrückt zu lesen und "Meine Krimis" - das ist selbsterklärend. Teilweise finden Sie hier ganze Bücher. Die Foto-Bereiche sind eher schön. 

Jetzt neu: Den ganzen Roman "Geiersturzflug" lesen!
Ganzen Roman "Dessouschneider" lesen

Ganzen Roman "Morituri. Wie die Fliegen" in 4 Teilen lesen

Früher war alles einfacher, da hieß das hier Querdenken, Querdenkereien oder Quer-ich-weiß-nicht-was. Dann kamen diese unegalen Möchtegern-Querdenker, die verrückten Ärzte, Köche, Nazis, Impfgegner und Gates-Feinde, die allesamt Corona ablehnen, und das auch öffentlich abstands- und maskenlos protestieren. Mit denen möchte ich bitte auf keinen Fall in einen Topf geworfen werden. Deshalb kein Querdenken mehr, das könnte verwechselt werden, jetzt bin ich eben am Rumdenken...
 Bananenbuch
"Wenn Bananen "Wenn Gondeln Trauer tragen" sehen.
Ein außergewöhnlicher Fotocomic, den man gelesen haben muss

Hier in voller Länge

Die CSU. Ich liebe sie

Wirklich, ich liebe sie. Aber ich wähle sie nicht. Keinesfalls, das wäre undenkbar. Wenn es sie nicht gäbe, müsste sie erfunden werden. Muss sie aber nicht, es gibt sie tatsächlich.

Sie sind so süß, diese Seehofers, Ramsauers, Dobrindts und Scheuers. Klar, und jetzt noch der Weber Manni. Man möchte sie am liebsten knuddeln. Sie sind irgendwie so... irreal, so gar nicht aus dem Leben. Man möchte denken, sie seien Trolle - von irgendwo ferngesteuert, Weiterentwicklungen von AIBO, SONYs Roboterhündchen.

CSU-Wählen wäre nicht einmal eine dieser extrem unwahrscheinlichen - aber möglichen! - Entscheidungen, die es in einem unendlichen Universum geben muss. Da sollen sich die vom Universum ´was anderes einfallen lassen, was ich dann tun könnte, um das auszugleichen. Nein, nein, keinesfalls, ich wähle die nicht, niemals, in keinem Universum aller möglichen werde ich die CSU wählen.

Aber ich möchte eines festhalten: Nicht, dass Sie glauben, ich sei kein Fan der CSU. Bin ich!

Ich kenne sogar welche persönlich, die wählen die CSU. Immer wieder. In Bayern. Wo sonst? Manche von denen sind privat sogar ganz nett. Die meisten von denen wählen CSU, weil sie reich sind und nie Steuern zahlen. Das ist unter CSUlern Volkssport, gut, Sport der Oberen. Die unteren CSU-Wähler gibt es auch!!! Sie zahlen natürlich Steuern und werden dafür von den Oberen für doof gehalten. Eine "obere CSU-Tochter" dürfte z.B. niemals einen "unteren Jungen" heiraten. Ausgeschlossen. Das wissen die CSU-Töchter auch. Außerdem sind die meistens ganz schön "tutig"... Das Schicksal würde man keinem gesunden "unteren Jungen" wünschen. Nicht in diesem Universum. Anders herum ginge das schon. Man nennt das Blutauffrischung, glaube ich.

Also, ich mag die CSU supergerne. Doch, wirklich! Denn über keine andere Partei kann man so schön herziehen, wie über die CSU. Sie ahnen es schon, jetzt kommt ein flacher Witz: Ich sage nur „Ramsauer, Dobrindt und Scheuer“... Witz verstanden? Klar...

Andererseits sind manche Dinge, die von der CSU ausgehen, ja gar nicht wirklich witzig. Die „Ausländermaut“ zum Beispiel. Klar, man könnte sich totlachen darüber. Doch, Seehofer hat sie offiziell so genannt. „Ausländermaut“, gemeint hat er „Ösi-Maut“, weil die Holländer ihm sowas von egal sind... Das war eine Dummheit, ja, das hätte man wissen können. Aber er hat es 2013 (war es wirklich schon 2013?) im Wahlkampf so gesagt, und – wenn ich mich recht erinnere – auch so plakatieren lassen.

Wie soll ein so einfach denkender Mensch und alle anderen in seiner Parteizentale denn auch darauf kommen, dass ein paar absolut humorlose EuGH-Richter, das sechs Jahre später wieder ausgraben würden, um es der CSU „um die Ohren zu hauen“?

War es nicht der Große Adenauer, auch so ein rechter Gesell´, ein Bruder im Geiste der CSU, der einmal gesagt hat, „was schert mich mein Geschwätz von gestern...“? Da muss doch ein so Kleiner wie Seehofer sich nicht erinnern müssen, oder besser, vorher überlegen sollen, dass ihm sein platter Wahlkampfspruch, der im bayerischen Grenzland zu Österreich sicher super angekommen ist und viele Stimmen gebracht hat, ihn und seine Gesellen Jahre später einholen könnte... Genauer gesagt, hat er ja auch nicht ihn eingeholt, sondern den Scheuer Andi aus derselben Partei.

Aber jetzt kommt ja erst der Hammer.

Die bereits unter Vertrag genommenen Mauteinsammler (witzigerweise zum Teil aus Österreich!) fordern für die nicht kommende Maut so ummara 300 Millionen Euro Schadensersatz! 300 Millionen. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das wird sicherlich auch bezahlt werden. Klammheimlich wahrscheinlich. Aus Steuermitteln, wie das so schön heißt – also von uns allen. Auch Nicht-CSU-Wählern!

Und das ist ja nicht alles. Da werden ja über die Jahre im Vorlauf der Ausländermaut schon ziemliche Summen aufgelaufen sein, Vorbereitungskosten sozusagen. Ich denke da am viele Berater, die zu bedenken waren. Irgendwer musste sich ja Gedanken um so ein Projekt machen. Gedanken – das ist nix für CSUler... Und dann wird man Argumentationshilfen gebraucht haben. Und schönes Werbematerial. Auftragnehmer sicher allesamt CSU-Fans. Wahrscheinlich haben die ihren Zehnten schon gerne abgeführt. Die werden ihr Geld auch zurückfordern.

Ich glaube, wenn man dafür 100 Millionen Euro ansetzt, wird man nicht zu hoch liegen. Summa summarum also 400 Millionen. Würde mich nicht wundern, wenn es 500 Millionen wären.

Bei einem Gesamtetat des Verkehrsministerium 2019 von... (wie viel? 29 Milliarden?) ist das eine Prozent – genauer 1,4% - ein Pappenstiel, eher noch ein Fliegenschiss. Hatten wir nicht einmal einen Chef der Deutschen Bank, der sich mal so ähnlich über Kleingeld geäußert hat? Wenn ich mich recht erinnere, kam das nicht gut an.

Aber mit 400 oder 500 Millionen Euro könnte man vieles machen, Sinnvolles, zum Beispiel Krankenschwestern, Pflegerinnen, Volksschullehrer oder Polizisten (alles gendergerecht, bitte) bezahlen. Oder..., Ihnen wird da einiges einfallen. Wie wäre es mit ein paar Steuerprüfern für Konzerne? Oder die Einwohner von Harlaching bei München? Ach nee, da eher nicht, die wählen alle CSU.

Nehmen wir nur mal die 300.000.000 Euro: Damit könnte man - überschlagsweise gerechnet - 10.000 Kindergärtnerinnen über 150 Jahre lang bezahlen! Nicht schlecht, oder? Oder sogar die Reparatur der "Gorch Fock".

Ich finde ja, die 300 bis 500 Millionen sollten die Herren Ramsauer, Seehofer, Dobrindt und Scheuer bezahlen. Die können sich das von mir aus teilen. Die haben uns den Mist eingebrockt, sollen sie ihn auch auslöffeln. Und wenn sie stöhnen sollten, dann eben die CSU insgesamt.

Aber das wird nix werden. Klar, irgendwann wird einer sagen, „ich übernehme die Verantwortung“. Aber das bedeutet nix, da ist nix mit verbunden, wenn DIE das sagen. Als Politiker sagt man das so.

Aber der Ramsauer ist schon tot (politisch, sonst lebt er noch, der wäre noch zu kriegen), Seehofer kriegt eh nix mehr mit (wäre finanztechnisch vermutlich noch greifbar, wenn er keinen Vormund hat?), Dobrindt ist irgendwo kurz vor (politisch) scheintot und wird behaupten, er habe alles Geld für Anzüge ausgegeben, und der Andi wird sagen, er könne nichts dafür, er habe das Projekt nur geerbt und – ganz ehrlich, wird er sagen – er habe das ganze Projekt von Anfang an für Scheiße gehalten. Konnte das aber nicht sagen, weil er sonst nicht Verkehrsminister geworden wäre...

So geht das eben...

 

 

Gelesen 1463 mal

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...