Diese Website zeigt meine sehr persönliche Sicht von der Welt und von dem ganzen Rest. Man könnte sie als antikapitalistisch und antiamerikanisch verstehen. Gut so, stimmt schon... Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu meinen Schreibweisen.
Doch, es lohnt sich evtl., hier zu stöbern!
 Ihre Kommentare bitte an klausbock@glasklar.biz

Die Besten für Deutschland...

...in den Bundestag. So hat es immer geheißen, wenn wieder einmal eine Diätenerhöhung anstand.

Und die Besten muss man natürlich gut bezahlen, klar, sonst kommen die ja nicht, um diese schwere Kärrnerarbeit in Parlament und Ausschüssen zu leisten.

Was kriegt nun eine/r dieser Besten an Gehalt – früher hieß das Diät, heute Abgeordneten-Entschädigung.

 

Pro Monat

Jährlich

Abgeordnetenentschädigung (leider zu versteuern)

9.542 €

114.504 €

Wohnung Wahlkreisbüro (steuerfrei)

4.318 €

51.816 €

Mitarbeiter (wird direkt an die gezahlt)

20.870 €

250.440 €

Büroausstattung (steuerfrei) 1.000 € 12.000 €
Bahncard 1. Klasse (steuerfrei)   7.090 €
Alles in allem kostet ein Abgeordnete/r   435.850 €
Persönliche "Abgreife" als Abgeordneter   185.410 €

 

Wenn man sich den Tort antut, Minister zu werden oder in Ausschüssen sitzt, gibt es noch einen Klacks drauf... Und zwar einen, der es in sich hat.

Insgesamt ist das ja nun nicht einmal sooo schlecht. Für ein Jahreseinkommen muss selbst ein Rechtsanwalt in der Provinz ordentlich arbeiten – und der muss ALLES versteuern. Gut er kann auch etwas abschreiben, das muss man zugeben.

Also, für das Geld, sollte man denken, sollte man auch mindestens relativ gute Abgeordnete bekommen. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Lehrer und Beamte im Parlament sitzen.

Ich hatte selber schon einmal daran gedacht, mich zur Wahl zu stellen - bloß für welche Partei? Dann habe ich mit einem Freunde überlegt, eine eigene Rartei zu gründen... Wir haben das durchgerechnet, allein das Geld für die Stimmen... Naja, aber dann haben wir gedacht, wir seien nicht gut genug, weil ja nur die Besten... Wir haben es dann auch gelassen. Vielleicht hätten wir das durchziehen sollen...

Okay, nun kann mir ja auch keiner erzählen, dass die Hinterbänkler zu den Besten gehören. Wenn das so wäre, würden die vorne sitzen. Ich glaube nicht, dass das schwer wäre.

Aber wenn man sich jetzt anschaut, wen die Parteien auf Listenplätze gestellt haben, die die Wahl in den Bundestag garantieren, dann wird es gruselig! Das sollen als (Ex-)Minister nun die Besten unserer Besten sein:

CSU       Seehofer, Ramsauer, Dobrindt, Scheuer, Bär
Früher hätte das Aufzählen dieser Liste durch einen Kabarettisten gereicht, um einen Saal voller Zuhörer in schieres schweigendes Entsetzen zu versetzen oder die Zuschauer scharenweise in ein Raritätenkabinett auf dem Rummel zu locken. Was sind im Vergleich schon, Zwerge oder Riesen oder Frauen mit Bart, Männer mit zwei Köpfen und so? 
Und dann haben die noch einen (Hans Michelbach), der scheut sich doch nicht, sich mit Dr. h.c. (Univ. Kyiv) anreden zu lassen. Darauf muss man erst einmal kommen (ein Guter? Das Letzte!). Der könnte allein so ein Raritätenkabinatt betreiben...

CDU       Altmeier, Spahn, Karliczek, von der Leyen, Klöckner
Die sind nicht viel besser als ihre Freunde von der CSU, wirklich nicht. Sie müssen die Namen nur mit großem Abstand gaaanz langsam laut vorlesen - irgendwann kommt der Moment, in dem Sie den Grusel in den Augen Ihrer Zuhörer sehen... Machen Sie das mal mit Ihrem Partner, sagen Sie vorher nicht, um was es Ihnen geht - irgendwann kommt dieser irre Schrei, garantiert. Aber halten Sie einen hochprozentigen Schnapps aus medizinischen Gründen bereit, wenn sie/er sich aus den Tiefen des Grauens befreit hat. Vielleicht lassen Sie´s auch lieber, ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht! Manche Freunde habe ich seitdem jahrelang nicht mehr gesehen, und sie schlafen - wenn sie schlafen - heute noch in einer dieser sehr engen Jacken...

SPD        Maass, Nahles, Giffey

Dann gibt es ja noch die Lindners etc. von der FDP (haben die eigentlich etceteras?), doch, da ist noch dieser alte Kieler - der hat so viele politische Leben, der würde auch jede Schiffskatastrophe überleben ("Titanic" und Andrea Doria" hat er, glaube ich, schon gepackt).

Über die AfD wäre jedes Wort eines zu viel, ehrlich...

Die da oben Aufgezählten sind dann also die heraussragenden Spitzenkräfte, die uns national und international vertreten,leiten und lenken sollen... Mein Gott, die Welt kann so grausam sein!

Einige Top-Leute haben wir unterwegs ja leider verloren, weil herauskam, dass sie beim Doktorwerden geschummelt haben. Das kann man natürlich machen (Schummeln, meine ich, das kann man - aber man muss es eben können)... – aber die Damen und Herren waren ja nicht einmal gut genug, um sich nicht erwischen zu lassen. Aber für den Bundestag und ein Ministeramt hat es (zwischenzeitlich) gereicht... Wie hieß das noch: „Wir wollen die Besten“. Andere sog. Top-Leute haben die Fronten gewechselt und vertreten die Autolobby oder sind im Vorstand der Bundesbahn. Bei der DB "reißt" jener Herr Pofalla, den ich meine, - er ist u.a. für die Pünktlichkeit der Bahn zuständig, nein, das ist KEIN Witz - ja wirklich nichts - aber er macht aktuell Weltpolitik und meint, die Sanktionen gegen die Russen müßten verlängert werden. Dabei sollte für ihn doch viel interessanter sein, herauszukriegen, warum die Russen es schaffen, dass die Tanssib über ein paar tausend Kilometer pünktlich fährt, während die DB das nicht einmal im Nahverkehr schafft... Naja, vielleicht haben die ihn im Bundestag ja auch rausgeworfen, weil es nicht zu den Allerbesten gehörte? Aber warum, in Gottes Namen, hat die DB ihn genommen?

Leute, wann ist da eigentlich was schiefgelaufen? Oder muss es heißen, wann ist eigentlich alles schiefgelaufen?

 

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...


Sehenswerter Link aus Greifswald: www.raschote.de und www.raschote.com