Diese Website zeigt meine sehr persönliche Sicht von der Welt und von dem ganzen Rest. Man könnte sie als antikapitalistisch und antiamerikanisch verstehen. Gut so, stimmt schon... Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu meinen Schreibweisen.
Doch, es lohnt sich evtl., hier zu stöbern!
 Ihre Kommentare bitte an klausbock@glasklar.biz

Männer in kurzen Hosen ...

... können in besonderen Situation auch gut aussehen: Baywatch-Schauspieler, Bademeister ansich, Hundertmeterläufer unter 30 Jahren und manche Fußballer,
... können eine|n aber auch in den ästhetisch begründeten Suizid treiben. Auch Männer!

Stralsund an einem nicht strahlenden Tag im Sommer 2019. Die Stadt ist überlaufen von denen, die sich bei nicht perfekt blauem Himmel nicht an die Rügener Strände trauen. Drunter viele ältere Paare, wahrscheinlich nicht gerade Oberschicht, vermutlich Ehepaare, denn sie halten nicht Händchen.

Die alten Herren tragen dann sehr gerne Cargo-Hosen, Sandalen und Socken. Ich meine, die Dinger heißen Cargo-Hosen? Ich bin mir nicht ganz sicher. Ich meine diese Hosen, die bis in halbe Wadenhöhe reichen, viele Taschen (was mag da drinstecken?) haben. Sie sind in dieser Altersklasse meist schmutzig Ocker oder Grau, gerne auch mit Fantasy-Camouflage-Mustern.

Die Socken sind meist mittel- bis dunkelgraublau mit Muster. Sie rutschen gerne etwas.

Die Sandalen sind bequem ausgetretene braune Riemchen-Sandalen. Früher gab es die bei Salamander, gibt es die Läden noch?

Zwischen Sockenober- und Hosenbeinunterkante ist Platz für ca. 10 bis 15 Zentimeter Bein. Wenn es man nur Bein wäre..., nein, da ranken zentimeterlange graue Haare, und darunter präsentieren sich blauschwarz mäandrierende Krampfadern auf weißgrundiger Haut in dünnen Waden. Scheußlich, absolut scheußlich das. Ich weiß, ich verlange viel, vielleicht zu viel, wenn ich Ihnen vorschlage, sich das Gesamtpaket ein(!)mal vorzustellen.

Mal ehrlich, das Outfit ist in seiner Gesamtheit mehr als scheußlich, das anzusehen, IST schmerzhaft. Ich habe ja noch gar nicht vom Hemd mit Pullunder (beide in 4X) geredet. Das Ganze ist natürlich im Billigladen gekauft – 1 € Shop? Nee, das sind nur die Socken: 6 Paar 1 € – die Hosen schätze ich auf 5 bis 10 € im analogen Heimat-Outlet (kein Internet-Händler aus China würde sich trauen, die anzubieten), die Sandalen – ich weiß nicht...

Also, die Melange ist räudig, aber sie ist häufig. Wäre es nicht so unwahrscheinlich, könnte man glauben, die Kombi wird tatsächlich als Kombi angeboten.

Meine modische Alternative: Lange Hosen - lang, bis zu den Füßen! Damit wäre 95% des ästhetischen Nuklearangriffes schon erledigt. Und ganz unten: Leichte Lederschuhe. Im Grunde so aussehen, wie der alternde Italiener! Nicht mehr pfui sondern hui.
Und dann klappt das auch wieder mit der Nachbarin... Sie erinnern sich?

Klar, Männer sind modisch nicht so topp drauf, viele sind es auch nicht mehr gewohnt, sich „Sachen“ zu kaufen oder auch nur für den Tag zusammen zu stellen, alte Männer schon einmal gar nicht. Das überliessen sie früher gerne „ihr“. Heute merken sie das wahrscheinlich gar nicht mehr.

Aber diese Zusammenstellung ist so perfide hässlich zusammengestellt, dass ich inzwischen überzeugt bin, dass pure, über Jahre entwickelte gemeine Absicht hinter dem Outfit steckt. Wahrscheinlich treffen sich alte Ehefrauen in speziellen Kaffee-Tratsch-Runden, um über Stunden die gemeinste Kombi zu entwickeln.

Ich bin überzeugt davon, dass die alten Ehefrauen ihre überlebenden Männer so auf die Straße jagen. Aber warum? Tut ihnen das nicht selbst weh, wenn sie ihre Männer so sehen (müssen)? Offenbar nicht.

Ich vermute, dass in 30 Jahren (oder mehr) Ehe sich in den Frauen so viele eheliche oder außereheliche Verletzungen angesammelt haben, dass sie das aus kalt genossener Rache tun. Ich habe beobachtet, dass diese Ehepaare auch nicht zusammen gehen, sie halten Abstand. Keine Frau möchte, dass andere glauben, er (= dieses Trauerbild von einem Kerl) gehöre zu ihr...

Denkbar wäre zwar, dass sie ihre Ehemänner so ausgestattet auf die Piste schicken, weil sie nicht wollen, dass andere Frauen begehrliche Blicke auf „ihren“ werfen. Mit 60 gibt es nämlich noch Sex im Leben, doch! Aber wenn „sie“ „ihn“ SO auf die Straße schickt, dann liebt sie ihn nicht mehr, nein, da ist ganz bestimmt purer HASS dabei. Ich glaube ja, die nächste Stufe ist MORD! Vielleicht sind Hass & Mord(gedanken) auch schon überwunden, nicht einmal mehr das, vielleicht auch nur noch „egal“? ABER... der Kerl kommt so ja auch wieder nach Hause.

Aber sie weiß ja, wann sie wegschauen muss. Oder sie schaut hin zufällig hin und MORD ist wieder aktuell...

 

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...


Sehenswerter Link aus Greifswald: www.raschote.de und www.raschote.com