KBDiese Website zeigt meine sehr persönliche Sicht vom Leben, von der Welt und dem ganzen Rest. Man könnte sie als antikapitalistisch und antiamerikanisch verstehen. Gut so, stimmt schon... Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu meinen Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. "Kommentare" haben eher kabarettistischen Anspruch. Wenn´s gut ist...
Doch, es lohnt sich evtl., hier zu stöbern!

Ich will auch zur Deutschen Bank

Was Herr Gabriel kann, kann ich auch, mindestens... Also habe ich mich einfach mal beworben! Im Folgenden mein Schreiben an die Deutsche Bank

An die Deutsche Bank
Personalabteilung „Führungskräfte“

Betrifft: Spontanbewerbung

Liebe Deutsche Bank,

mit großem Interesse habe ich der Presse entnommen, dass Sie Herrn Sigmar Gabriel als Aufsichtsratsmitglied engagiert haben. Gratulation, das war ein echtes Schnäppchen!

Ich kann vergleichbar wenig bieten, ehrlich.

Vor diesen Hintergrund bewerbe mich hiermit um den nächsten freien resp. für mich geschaffenen Aufsichtsratsposten in Ihrer Bank. Ich fände das einfach klasse, bei Ihnen im Aufsichtsrat tätig zu werden.

Wenn Sie darauf Wert legen sollten, kann ich Ihnen qualifiziert aufzeigen, dass ich von beruflicher Qualifikation und Erfahrung her – ebenso wie Herr Gabriel – nichts zu bieten habe, erst recht nicht, was mich speziell für den angestrebten Job in Ihrem Doppelturmhaus qualifizieren würde. Aber das hat Herr Gabriel ja auch nicht.

Ich bin trotz meines hohen Alters grundsätzlich lernbereit – meine berufliche Vita belegt, dass ich viele berufliche Herausforderungen angenommen habe, von denen ich beim jeweiligen Antritt nichts verstanden habe. Ich konnte mich allerdings überall durchlavieren, nie sehr erfolgreich, aber immerhin...

Mit Kritik an meiner Person oder Anfeindungen aus dem Kollegenkreis kann ich hervorragend umgehen resp. sie an mir abperlen lassen. Das wird mir bei den bei Ihnen anstehenden Aufgaben sicherlich helfen.

Als Gehaltsvorstellungen schweben mir jährlich läppische 100.000 bis 300.000 € vor. Das sind in Ihrem Hause natürlich sog. „peanuts“ (ich beziehe mich da auf Ihren Ex, den Herrn Kopper). Ein paar zusätzliche variable Einkommensanteile wären mir willkommen. Damit wäre ich billiger als viele Ihrer im Mittelmanagement der Bank Beschäftigten.

Ich gehe davon aus, dass ich als Aufsichtsrat relativ wenig zu tun haben werde. Um mich nicht zu sehr zu langweilen, gehe ich weiterhin davon aus, dass Sie gegen diverse Nebenerwerbe – von irgendwas muss man ja leben – nichts einzuwenden haben.

Ich kann wie Kollege Gabriel auf eine dezidierte halb- bis viertellinke und durchaus Banken-kritische Einstellung verweisen, die sich in den letzten Jahren allerdings gemildert hat. Mit den Jahren wird man halt sanfter!

Ach so, ja, natürlich verfüge ich über ein dickes Telefonbuch mit interessanten Anschlüssen... Vornehmlich Damen, aber das kann im Bankgewerbe nur helfen.

Ihrer baldigen positiven Antwort gerne entgegensehend verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

KB

PS. Eine einschlägig trainierten Fahrer mit literarischem Bank-Hintergrund meines Vertrauens würde ich mitbringen, da brauchen Sie sich nicht drum zu kümmern - Autotyp ab 350 PS egal, hauptsache rot.


Soweit mein Bewerbungsschreiben. Ich denke, ab nächster Woche werde ich meinen Briefkasten intensiver auf Post aus Frankfurt überwachen. So lange werden die schon brauchen, um die Ernsthalftikeit meines Anliegens zu prüfen. Denn ich hätte es auch kürzer fassen können:

Es gibt nichts, was Herr Gabriel nicht kann, was ich nicht auch nicht könnte. Was spricht aslso gegen mich?

Herr Gabriel hat bei seinen diversen öffentlichen Verteidigungen gegen die Kritiker seiner Verpflichtung als Aufsichtsrat der Deutschen Bank u.a. zu Felde geführt, was er denn sonst bitte tun solle? Nun ja, nur so eine Idee: Vielleicht etwas, was er einmal gelernt hat? Deutschlehrer zum Beispiel? Das hat er ja einmal studiert... Die werden auch gerade gesucht - auch als Quereinsteiger! Aber die Nebentätigkeiten (Vorträge für ein Honorar von einigen Tausend Euro (pro Vortrag!)) gingen wahrscheinlich nicht mehr. Oder in einer Stadtbibliothek die Literaturabteilung auf Vordermann bringen? Das hat er auch studiert (nämlich Germanistik). Oder etwas in Brüssel? Die nehmen jeden, sogar die von der Leyen und - brrr - den Oettinger!!! Oder meine Romane lektorieren? Naja, da wäre ICH nun wieder vorsichtig...

Irgend etwas müßte sich doch sicherlich finden lassen. Vielleicht dauerte es ja auch etwas - aber da könnte er sich locker mit zu gut bezahlten Vorträgen finanziell über Wasser halten. Aber als (Ex-)Sozi KEINESFALLS zur Deutschen Bank!

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...


Sehenswerter Link aus Greifswald: www.raschote.de und www.raschote.com

Sehenswerter Link aus Stralsund: www.allegro-pelze.de