KB01 250Für neue Leser: Diese Website zeigt unsere - Slartibartfass und meine - sehr persönliche Sicht vom Leben, vom Universum und dem ganzen Rest. Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. Dieses ist eine Website zum Stöbern, Sie finden viel, echt, lesen Sie sich fest! Mehr als 250 Texte (manche fast 10.000mal aufgerufen). In den Bereichen "Meine Kommentare" und "Quergedacht" finden Sie kaberettistisch angehaucht Texte. "Stories" sind auch eher leicht verrückt zu lesen und "Meine Krimis" - das ist selbsterklärend. Teilweise finden Sie hier ganze Bücher. Die Foto-Bereiche sind eher schön. 


Jetzt neu: Den ganzen Roman "Geiersturzflug" lesen!
Ganzen Roman "Dessouschneider" lesen

Ganzen Roman "Morituri. Wie die Fliegen" in 4 Teilen lesen


 

Früher war alles einfacher, da hieß das hier Querdenken, Querdenkereien oder Quer-ich-weiß-nicht-was. Dann kamen diese unegalen Möchtegern-Querdenker, die verrückten Ärzte, Köche, Nazis, Impfgegner und Gates-Feinde, die allesamt Corona ablehnen, und das auch öffentlich abstands- und maskenlos protestieren. Mit denen möchte ich bitte auf keinen Fall in einen Topf geworfen werden. Deshalb kein Querdenken mehr, das könnte verwechselt werden, jetzt bin ich eben am ceterum censeo...
 Bananenbuch
"Wenn Bananen "Wenn Gondeln Trauer tragen" sehen.
Ein außergewöhnlicher Fotocomic, den man gelesen haben muss

Hier in voller Länge

Der Frau Karliczek ihr Notabitur 2020

Notabitur hatten wir schon einmal. Damals war Krieg. WW II. Heute haben wir wieder Krieg. Gegen Corona.

Weil die Abschlussklassen der Gymnasien und Oberschulen wg. Corona ein verkürztes Schuljahr haben, und jetzt viele Schiß haben, wie´s Abi2020 ausfällt (Stichwort "PISA"), hat Frau Wissenschaftsministerin Karliczek (CDU, kath.) vorgeschlagen, das Abitur für alle durchzuziehen und einfach die Noten „hochzuziehen“ – das nenne ich ein Notabitur.

Als Notabitur, Notreifeprüfung oder Kriegsabitur wurde im letzten Jahrhundert ein Abitur nach Ablegung einer erleichterten Reifeprüfung gegenüber den normal üblichen Bedingungen bzw. Voraussetzungen bezeichnet (siehe oben). Notabitur gab es während des Ersten und Zweiten Weltkriegs im Deutschen Reich. In Österreich wurde diese Art der Reifeprüfung in Kriegszeiten Kriegsmatura genannt. Das klang irgendwie ehrlicher. An einigen preußischen Gymnasien wurden bereits 1866 und 1870 Examina vorgezogen, damit sich Studenten nach einem Notabitur als Kriegsfreiwillige melden konnten. Die konnten sich wenigsten kurzfristig Abiturienten nennen... Wie schön ist es da dann im Schützengraben an der Front...

Nur mal so als Frage in den Raum gestellt: Ist Frau Karliczek eigentlich fürs Abitur zuständig? Sind das nicht die Länder?

Als Wissenschaftsministerin ist Frau Karliczek doch eher für die Universitäten zuständig, oder? Ihre Universitäten beschweren sich seit Jahren ständig, dass viele frische Abiturienten in ernsthaften Fächern der Naturwissenschaften (mindestens die) in Förderkursen vor dem ersten Semester erst einmal auf einen fürs Studium ausreichenden Wissens- und Verständnis-Stand gebracht werden müssten. Und jetzt kommt Frau Karliczek mit dem Notabitur – hui, werden sich die Uni-Profs aber freuen. Und die Notabiturienten können sich ein Leben lang als solche, nämlich als 2020er Notabiturienten schimpfen lassen. Klasse!

Warum sagt man nicht, wer´s Abi jetzt machen will, soll´s tun – die Noten sind die, die man erzielt, basta. Andere können noch ein bisschen bleiben und im nächsten Jahr Abitur machen. Mit den Noten, die sie dann erreichen. Verlängertes Schuljahr statt Kurzschuljahr! Niemand geht dann mit einem belächelten 2020er Notabitur durchs Leben.

Das können sich viele unterpriviligierte Familien nicht leisten? Lösungsvorschlag: Dafür gibt es erleichtertes BAföG o.ä., die Bedingungen und Leistungen kann man anpassen. Die Politik passt ja zurzeit alles andere auch an.

Und Computer für den Digitalunterricht können sich manche Eltern auch nicht leisten? Das ist eine Schande für´s System. Gibt es mit dem BAFög-Antrag gleich mit.

Da hätte katholische CDU-Frau Karliczek ja auch mal dran denken können - aber die ist halt geborene Hotelier und nicht Lehrer und kennt die Kirchen offenbar besser als die Schulen...

Die Schüler, die´s nächstes Jahr machen wollen, überfordern die Lehrer? Nun ja, das ist ein Problem, das gebe ich zu. Da hilft es auch nicht, wenn ich sage, die Politik hätte sich seit Jahren auf die echten Schülerzahlen vorbereiten können. Aber wahrscheinlich sind die jährlichen Geburtszahlen geheim und unterliegen dem persönlichen Datenschutz. Schließlich muss niemand wissen, ob und wann ein Menschlein geboren wurde. Wir sind schließlich nicht in China, da wissen die Regierenden vermutlich, wer wann wo unter welchem Namen und Geschlecht geboren wurde. Unglaublich! Menschrechtsverachtend! Dafür haben die in China vermutlich ausreichend Seife in den Toiletten..., man muss halt wählen zwischen Menschenrechten und Hygiene. nee, ich glaube nicht, dass saubere Toiletten im Grundgesetz erwähnt werden. Die Mütter & Väter des Grundgesetzes haben sich wahrscheinlich nicht vorstellen können, dass Seife einmal zum Problem werden könnte. 

Dabei bin ich mir sicher, dass die Schulen und die Lehrer, denen man zurzeit soviel zumutet, das auch noch hinkriegen würden.

Gelesen 728 mal

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...