KB01 250Für neue Leser: Diese Website zeigt unsere - Slartibartfass und meine - sehr persönliche Sicht vom Leben, vom Universum und dem ganzen Rest. Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. Dieses ist eine Website zum Stöbern, Sie finden viel, echt, lesen Sie sich fest! Mehr als 250 Texte (manche fast 10.000mal aufgerufen). In den Bereichen "Meine Kommentare" und "Quergedacht" finden Sie kaberettistisch angehaucht Texte. "Stories" sind auch eher leicht verrückt zu lesen und "Meine Krimis" - das ist selbsterklärend. Teilweise finden Sie hier ganze Bücher. Die Foto-Bereiche sind eher schön. 


Jetzt neu: Den ganzen Roman "Geiersturzflug" lesen!
Ganzen Roman "Dessouschneider" lesen

Ganzen Roman "Morituri. Wie die Fliegen" in 4 Teilen lesen


 

Früher war alles einfacher, da hieß das hier Querdenken, Querdenkereien oder Quer-ich-weiß-nicht-was. Dann kamen diese unegalen Möchtegern-Querdenker, die verrückten Ärzte, Köche, Nazis, Impfgegner und Gates-Feinde, die allesamt Corona ablehnen, und das auch öffentlich abstands- und maskenlos protestieren. Mit denen möchte ich bitte auf keinen Fall in einen Topf geworfen werden. Deshalb kein Querdenken mehr, das könnte verwechselt werden, jetzt bin ich eben am ceterum censeo...
 Bananenbuch
"Wenn Bananen "Wenn Gondeln Trauer tragen" sehen.
Ein außergewöhnlicher Fotocomic, den man gelesen haben muss

Hier in voller Länge

USA: „President elect“ J. Biden

Der Count down läuft gegen „President deselect“ D. Trump. Noch siebzig (lange) Tage, aber jeden Tag einer weniger.

Das macht immerhin Hoffnung – oder? Aber... Hoffnung worauf? Auf eine neue Politik? Auf ein neues Klima? Auf mehr Rationalität? Auf neue Themen? Auf einen neuen Tonfall im Gespräch?

Ich habe da meine Zweifel. Ja, das Letzte, eine freundlichere Gesprächsatmosphäre, die bekommen wir vielleicht. Kanzlerin Merkel wahrscheinlich ein breites Lächeln. Aber der Rest. Mein Gott, er – Biden – ist der kommende Präsident der Amerikaner, nicht unser. Der Job des Mannes besteht vor allem darin, sich um die Lebensverhältnisse der US-Amerikaner in den USA zu kümmern, das ist sein Job. Und um internationale Politik. Aber wenn er – wie versprochen – der Präsident aller Amerikaner werden will, dann wird, dann muss er weiterhin America first im Denken und Handeln haben. Und dazu gehört auch viel US-Militär in der Welt, auch da übrigens, wo es nicht sooo gerne gesehen wird.

Wir haben uns jetzt so gefreut, dass so ein niedlich tapsiger alter Mann – immerhin ein weisser alter Mann! – mit beeindruckend weißer Zahnpracht wohl Präsident wird. Aber der Mann ist jetzt schon 77, bald wird er 78! Wie muss einer gestrickt sein, wie machthungrig muss einer sein, der mit 78 noch der mächtigste (?) Mann der Welt werden will? Einer der schon lange Urenkel (hat er welche?) auf den Knien schaukeln sollte, statt den Koffer mit den Atombombenknöpfen... Das könnte hart werden.

Nee, ich glaube nicht an den netten alten Mann im White House. Er hat gesagt, dass er Amerika in Klimaabkommen und WHO zurückführen will. Aber hat er glaubhaft versichert, dass er den Konflikt mit dem Iran beenden will? So ein bisschen... Den Handelskrieg mit China? Oder die Sanktionen gegen Russland? Hat er gesagt, dass er einen neuen Rüstungswettlauf schnell beenden will? Ich glaube, nichts von alledem steht auf seiner Agenda. Und ich gebe zu bedenken, dass er ja nur die sichtbare Spitze einer sehr, sehr großen Administration ist. Da sind noch sehr viele andere viel weniger niedliche und weniger tapsige Männer und Frauen, die dann tatsächlich bestimmen werden, was und wie die USA agieren. Denen traue ich erst recht nicht (mehr).

Ich denke mir schon, dass J. Biden sich mit der Pandemie beschäftigen wird, und dass er eine staatliche Krankenversicherung für US-Citizens stärken will, und dass er die Arbeitslos*innen bald wieder in Lohn und Brot bringen muss. Gut und schön, soll er, muss er vielleicht sogar. Das wird auch zu unseren Lasten gehen. America first! Aber was er innenpolitisch auf die Beine stellt, ist mir persönlich sogar ziemlich „wurscht“. Das wird für ihn mit einem republikanisch bestimmten Senat eh schwierig genug.

Für mich zählt vor allem, was er außenpolitisch bringen wird. Und da habe ich meine Zweifel, dass das viel sein wird, was UNS etwas bringt. Wahrscheinlich hohe Kosten. Unsere Politiker*innen säuseln dann gerne von "mehr Verantwortung übernehmen" und "Europa stärken" (natürlich auch militärisch). Aber vielleicht fallen ja auch ein paar politische Brosamen für uns ab. Irgend etwas. Glaube ich aber nicht. Ich glaube an deren America first. Und das werden wir bezahlen - teilweise. Aber es wird teuer werden.

So viel zur Hoffmung in den alten weißen Mann mit seiner people of colour.

Gelesen 154 mal

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...