KB01 250Für neue Leser: Diese Website zeigt unsere - Slartibartfass und meine - sehr persönliche Sicht vom Leben, vom Universum und dem ganzen Rest. Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. Dieses ist eine Website zum Stöbern, Sie finden viel, echt, lesen Sie sich fest! Mehr als 250 Texte (manche fast 10.000mal aufgerufen). In den Bereichen "Meine Kommentare" und "Quergedacht" finden Sie kaberettistisch angehaucht Texte. "Stories" sind auch eher leicht verrückt zu lesen und "Meine Krimis" - das ist selbsterklärend. Teilweise finden Sie hier ganze Bücher. Die Foto-Bereiche sind eher schön. 


Jetzt neu: Den ganzen Roman "Geiersturzflug" lesen!
Ganzen Roman "Dessouschneider" lesen

Ganzen Roman "Morituri. Wie die Fliegen" in 4 Teilen lesen


 

Früher war alles einfacher, da hieß das hier Querdenken, Querdenkereien oder Quer-ich-weiß-nicht-was. Dann kamen diese unegalen Möchtegern-Querdenker, die verrückten Ärzte, Köche, Nazis, Impfgegner und Gates-Feinde, die allesamt Corona ablehnen, und das auch öffentlich abstands- und maskenlos protestieren. Mit denen möchte ich bitte auf keinen Fall in einen Topf geworfen werden. Deshalb kein Querdenken mehr, das könnte verwechselt werden, jetzt bin ich eben am ceterum censeo...
 Bananenbuch
"Wenn Bananen "Wenn Gondeln Trauer tragen" sehen.
Ein außergewöhnlicher Fotocomic, den man gelesen haben muss

Hier in voller Länge

(K)eine gute Idee: Sie wollen wieder mitreden...

In unserem Bundestag sitzen die Besten der Besten! Sagt die PR-Abteilung in Berlin. Nun gut, mag sein.

Ich habe da ja meine Zweifel... Jetzt wollen die Bundestagsabgeordnet*innen über die Einschränkungen der verfassungsmäßigen Rechte der Bundesbürger in der Pandemiebekämpfung = Shut down mitreden. Der Wunsch wäre ja grundsätzlich einzusehen, weil es ja um unser aller Grundrechte geht, wenn Restaurants schließen müssen, wenn Fitnissstudios schließen müssen, wenn was-auch-immer schließen muss etc. pp.

Ich gehe einmal davon aus, ich hoffe davon ausgehen zu dürfen, dass in unser hoch gelobten Freiheitlich Demokratischen Grundordnung (FDG) die Ministerialbürokraten in den betroffenen Ministerien etwas bis viel von der Corona-Sache verstehen, über die sie urteilen resp. sich die geeigneten Berater geholt haben, und sich darüber hinaus verantwortungsvoll Gedanken darum machen, ob die Maßnahmen angemessen, verhältnismäßig und befristet sind. Wir sind ja auch nicht in China oder Russland..., will ich mal sagen.

Nun lässt mich am Wunsch der Parlamentarier allerdings zweierlei zweifeln: Sie haben mitgeredet, als es um die Autobahnmaut ging. Sie haben auch mitgeredet, als es um die Entschädigung der Atomkraftwerksbetreiber fürs Abschalten der AKWs ging. Und beides ging vor Gerichten krachend baden... Ich gehe jetzt einmal, nein zweimal davon aus, dass von den 700+ Abgeordnet*innen höchstens zwei bis drei so viel vom Diskussionsstoff verstanden, dass sie wussten, was sie da beschlossen. Die anderen - die meisten waren eh nicht da - werden nur abgenickt haben. Dasselbe nehme ich für das Mautdebakel an. Und überhaupt nehme ich das für alle Themen, die im Bundestag behandelt wurden, an.

Es gibt irgendwo ein mathematisches Gesetz, nach dem gilt: Wenn x wahr ist und x+1 ebenfalls wahr ist, dann sind alle xi wahr (oder richtig)... ;-)). Nehmen wir weiterhin an, Mathematik gelte mehr oder weniger im gesamten Universum und demnach also auch im Bundestag. Dann müsste gelten, dass, wenn die Abgeordneten von Maut (=x) nix verstehen und von Atomkraftwerkabschaltung (x+1) auch nicht, dann verstehen sie von keinen Themen etwas oder von allen Themen überhaupt nix – also auch nix von Corona! Warum, zum Teufel, frage ich mich, sollen sie dann bei „Corona-Regelungen“ mitreden. Tun die Kollegen in China übrigens auch nicht, und die Chinesen haben die Pandemie inzwischen mehr oder weniger im Griff.

Eine glaubenswerte Ausrede wäre, dass die entsprechenden Lobbyisten (Hotel und Gaststättenverband und Verband der Muckibudenbetreiber und überhaupt alle Verbände) zur Zeit sehr viel Druck auf die Parlamentarier*innen ausüben, sogar immensen Druck, sogar so viel Druck, dass sie „Action“ demonstrieren müssen – um dann zu sagen: „Äh, nee, Scheiße, lieber Lobby-Heini, das war jetzt nix... Aber ich habe es versucht, das hast Du ja gesehen!“

Und wenn ich mir dann noch überlege, dass es u.a. um Verfassungsfragen geht, und sich für Verfassungsfragen bei der CDU der Parlamentspraktikant Amthor freiwillig als zuständig erklärt hat – Amthor, ein selbst ernannter Volljurist, der nur das erste Staatsexamen in der Tasche hat, dann wird mir tatsächlich angst und bange!

Ich habe sagen hören, es solle ja auch richtig gute Parlamentarier*innen mit Tiefgang im Bundestag geben, wäre schön, wenn sich mal einer oder eine outen würde, wirklich. Vielleicht gerade jetzt?

Nein, Herr Lindner, Sie sind nicht gemeint. Und, Scheuer, Ruhe und setzen!

Gelesen 118 mal

Impressum/Datenschutzerklärung

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...