KB01 250Für neue Leser: Diese Website zeigt unsere - Slartibartfass und meine - sehr persönliche Sicht vom Leben, vom Universum und dem ganzen Rest. Sie will weder politisch "korrekt" sein, noch kümmert sie sich in den meisten Fällen um die Meinung der Duden-Redaktion zu Schreibweisen. Was sie aber keinesfalls will, ist a.) Fake-News oder b.) Verschwörungstheorien  verbreiten. Dieses ist eine Website zum Stöbern, Sie finden viel, echt, lesen Sie sich fest! Mehr als 250 Texte (manche fast 10.000mal aufgerufen). In den Bereichen "Meine Kommentare" und "Quergedacht" finden Sie kaberettistisch angehaucht Texte. "Stories" sind auch eher leicht verrückt zu lesen und "Meine Krimis" - das ist selbsterklärend. Teilweise finden Sie hier ganze Bücher. Die Foto-Bereiche sind eher schön. 


Jetzt neu: Den ganzen Roman "Geiersturzflug" lesen!
Ganzen Roman "Dessouschneider" lesen

Ganzen Roman "Morituri. Wie die Fliegen" in 4 Teilen lesen


 

Früher war alles einfacher, da hieß das hier Querdenken, Querdenkereien oder Quer-ich-weiß-nicht-was. Dann kamen diese unegalen Möchtegern-Querdenker, die verrückten Ärzte, Köche, Nazis, Impfgegner und Gates-Feinde, die allesamt Corona ablehnen, und das auch öffentlich abstands- und maskenlos protestieren. Mit denen möchte ich bitte auf keinen Fall in einen Topf geworfen werden. Deshalb kein Querdenken mehr, das könnte verwechselt werden, jetzt bin ich eben am ceterum censeo...
 Bananenbuch
"Wenn Bananen "Wenn Gondeln Trauer tragen" sehen.
Ein außergewöhnlicher Fotocomic, den man gelesen haben muss

Hier in voller Länge

Russisches Pipelineverlegeschiff "Fortuna" im Hafen Mukran
Russisches Pipelineverlegeschiff "Fortuna" im Hafen Mukran

"North Stream2". Die Pipeline, die die Amis hohl drehen läßt

In der Ostsee wird die 1220 km lange Pipeline North Stream 2 vonPortovaya Bay in der Nähe von St. Petersburg nach Lubmin bei Greifswald gebaut.

Durch diese 10 Milliarden € teure zweistrangige Pipeline werden nach der Fertigstellung im Jahr 2021 ca. 55 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr nach Westeuropa strömen. Gemeinsam mit den beiden Strängen der bereits vorhandenen parallel verlaufenden NorthStream 1 Pipeline können damit insgesamt 110 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr nach Deutschland/Westeuropa strömen. Damit ersetzt GAZPROM (= natürlich "die Russen") teilweise alte Pipelines durch die Ukraine und Polen und spart gleichzeitig Milliarden (???) $ an Durchleitungsgebühren. Das ist für die beiden - den Russen mehr oder weniger unfreundlich bis freindlich gesinnten - Länder natürlich irgendwie "Scheiße"... Die US-amerikanische Regierung findt das übrigens auch und hat gegen Russland und alle am Bau der Pipeline beteiligten Firmen Sanktionen angekündigt. Auf der offiziellen Website des US-Aussenministerium befindet sich an prominenter Stelle die Begründung dieser Sanktionen

Nord Stream 2 ist ein Werkzeug, mit dem Russland seine fortgesetzte Aggression gegen die Ukraine unterstützt. Russland versucht zu verhindern, dass diese sich enger mit Europa und den Vereinigten Staaten verflechtet. Nord Stream 2 würde es Russland ermöglichen, die Ukraine für den Gastransit nach Europa zu umgehen, was die Ukraine um erhebliche Transiteinnahmen bringen und ihre Anfälligkeit für russische Aggressionen erhöhen würde. Nord Stream 2 würde auch dazu beitragen, dass Europa weiterhin in hohem Maße von russischen Erdgasimporten abhängig ist, was unsere europäischen Partner und Verbündeten wirtschaftlich und politisch verwundbar macht. Aus diesen Gründen lehnen die Regierung der Vereinigten Staaten und eine Mehrheit der europäischen Länder Nord Stream 2 ab.

Die Regierung der Vereinigten Staaten unterstützt nachdrücklich die Diversifizierung der Energieversorgung, da Optionen dazu beitragen, die Rolle der Geopolitik auf den Energiemärkten zu verringern, die Verbraucherpreise zu senken und die Energiesicherheit eines Landes zu erhöhen. So wurde beispielsweise geschätzt, dass die Verfügbarkeit von US-LNG den europäischen Verbrauchern 8 Milliarden US-Dollar erspart hat, da sie mit den bestehenden Lieferanten niedrigere Preise aushandeln konnten.

Da muss man sich jeden einzelnen Satz auf der Zunge zergehen lassen! Das muss man geniessen! Was, bitte schön, geht es die USA an, ob die Ukraine gasversorgungstechnisch umgangen wird? Auf der anderen Seite verlangt die US-Regierung, dass Europa US-amerikanisches Fracking-Gas importieren soll. Das hat natürlich nix mit Umsatz und Geopolitik zu tun.

Polens Behörde für Wettbewerb und Verbraucherschutz (Uokik) hat im Oktober 2020 übrigens mal ein Bußgeld von 6,45 Milliarden Euro gegen Gazprom wegen NorthStream 2 verhängt. Fünf andere an dem Pipeline-Projekt beteiligte Firmen – darunter auch die deutschen Unternehmen Uniper und Wintershall -sollen weitere 52 Millionen Euro zahlen. Auch hier geht es darum, dass den Polen Durchleitungsgebühren entgehen, wenn die Pipeline fertiggestellt wird. Ich schätze man hat sich vorher in den USA rückversichert und ggf. der Stationierung weiterer US-Soldaten in Polen zugestimmt - nur so, für alle Fälle...

Am August 5, 2020 schrieben drei US-Senatoren folgenden Brief (natürlich auf Englisch, was denn sonst auch?) an Harm Sievers (Managing Director of Mukran Port Fährhafen Sassnitz GmbH) und Fridjof Ostenberg, (Legal Director of Mukran Port Fährhafen Sassnitz GmbH)

Der (ins Deutsche übersetzte Text) lautete:

Sehr geehrte Damen und Herren Sievers und Ostenberg

Die Fährhafen Sassnitz GmbH betreibt den Hafen Mukran, der wissentlich erhebliche Güter, Dienstleistungen und Unterstützung für das Nord Stream 2-Projekt bereitstellt, u. a. durch die Bereitstellung von Schiffen für das Projekt. Mukran Port lagert Nord Stream 2-Rohre und stellt die unter russischer Flagge fahrenden Schiffe Fortuna (IMO: 8674156, MMSI: 273395690) und Akademik Cherskiy (IMO: 8770261, MMSI: 273399760) bereit, nachdem Beamte der Russischen Föderation öffentlich und wiederholt angedeutet haben, dass sie beabsichtigen, eines oder beide dieser Schiffe zur Fertigstellung des Nord Stream 2-Projekts einzusetzen.

Dieses Schreiben dient als formelle rechtliche Mitteilung, dass diese Waren, Dienstleistungen, Unterstützung und Bereitstellung das Risiko bergen, dass die Fährhafen Sassnitz GmbH und Mukran Port sowie Ihre Vorstandsmitglieder, leitenden Angestellten, Anteilseigner und Mitarbeiter vernichtenden rechtlichen und wirtschaftlichen Sanktionen ausgesetzt werden, die unsere Regierung zu verhängen hat. Diese Sanktionen beinhalten potenziell fatale Maßnahmen, die die Fährhafen Sassnitz GmbH wirtschaftlich und finanziell von den Vereinigten Staaten abschneiden werden. Die einzige verantwortungsvolle Handlungsweise ist, dass die Fährhafen Sassnitz GmbH die ihr zur Verfügung stehenden vertraglichen Optionen zur Beendigung dieser Aktivitäten ausübt.

Es gibt ein breites Spektrum an US-Sanktionen und Richtlinien, die auf das Nord Stream 2-Projekt abzielen. Sie spiegeln die jahrelangen parteiübergreifenden, kammerübergreifenden und branchenübergreifenden Bemühungen wider und stellen einen regierungsweiten Konsens dar, dass die Pipeline gestoppt werden muss.

Am 20. Dezember unterzeichnete Präsident Trump den National Defense Authorization Act (NDAA) für das Haushaltsjahr 2020 als Gesetz. Titel LXXV des Gesetzes, der Protecting Europe's Energy Security Act of 2019 (PEESA), sieht vor, dass der Präsident weitreichende Sanktionen gegen ausländische Personen oder Unternehmen verhängt, die an der Bereitstellung von Schiffen für die Installation der Tiefseepipeline für das Nord Stream 2-Projekt beteiligt sind. Die Sanktionen sind obligatorisch und es gibt keinen Ermessensspielraum bei der Verhängung der Sanktionen.

Am 15. Juli gab Außenminister Pompeo bekannt, dass die USA die Unterstützung des Baus von Nord Stream 2 als sanktionsfähig gemäß Abschnitt 232 des Countering America's Adversaries Through Sanctions Act (CAATSA) betrachten, der Sanktionen gegen Personen oder Unternehmen zulässt, die "Waren, Dienstleistungen ... oder Unterstützung" "für den Bau von russischen Energieexportpipelines" bereitstellen, die letztlich Gazprom gehören. In seiner Aussage vor dem Ausschuss für auswärtige Beziehungen des Senats bestätigte Pompeo später im selben Monat, dass der "Grund für die Änderung der Formulierung" in Bezug auf CAATSA darin liege, dass die USA "voll und ganz gewillt [sind], diejenigen zu sanktionieren, die gegen die Bestimmungen verstoßen, die sowohl in CAATSA als auch anderweitig enthalten sind" und die eine Beteiligung am Nord Stream 2-Projekt verbieten.

Am 23. Juli verabschiedete der US-Senat seine Version des NDAA für das Fiskaljahr 2021. Der Gesetzentwurf verdeutlicht und erweitert PEESA, indem er Sanktionen gegen Personen oder Unternehmen vorsieht, die sich an Rohrverlegungsaktivitäten für den Bau von Nord Stream 2 beteiligen, die die Bereitstellung von Schiffen für solche Aktivitäten erleichtern oder die Versicherungen oder bestimmte Dienstleistungen für diese Schiffe anbieten. Wie bei den Verboten, die im FY20 NDAA beschrieben sind, sind die Sanktionen obligatorisch und es gibt keinen Ermessensspielraum bei der Verhängung dieser.

Die Bereitstellung der Fortuna oder der Akademik Cherskiy durch Sie wird sicherlich in dem Moment sanktionierbar, in dem eines der beiden Schiffe ein Rohr für den Bau der Nord Stream 2-Pipeline ins Wasser taucht oder eine für das Projekt relevante Rohrverlegungsaktivität durchführt, aber Ihre Exposition erstreckt sich auf alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Waren, Dienstleistungen oder der Unterstützung der Pipeline. Das Gesetz schreibt vor, dass "der Präsident" die Benennungen ausstellen muss.

Den Vorstandsmitgliedern, leitenden Angestellten und Gesellschaftern der Fährhafen Sassnitz GmbH wird die Einreise in die Vereinigten Staaten untersagt, und jegliches Eigentum oder Anteile an Eigentum, das sie innerhalb unserer Gerichtsbarkeit besitzen, werden eingefroren. Jegliches Eigentum oder Anteile an Eigentum, das die Fährhafen Sassnitz GmbH innerhalb der Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten hat, wird ebenfalls eingefroren, ebenso wie jegliches künftige Eigentum, das in unsere Gerichtsbarkeit gelangt, einschließlich aller Transaktionen, die durch unser Finanzsystem laufen. Tatsächlich wird es allen amerikanischen Personen und Unternehmen verboten sein, irgendwelche Transaktionen mit diesen Personen oder mit der Fährhafen Sassnitz GmbH durchzuführen, einschließlich des Exports von Waren durch den Hafen Mukran oder des Imports von Waren aus dem Hafen Mukran oder der Versicherung von Schiffen, die solche Aktivitäten durchführen. Die Fährhafen Sassnitz GmbH und ihre Vorstandsmitglieder, leitenden Angestellten, Gesellschafter und Mitarbeiter werden von den Vereinigten Staaten abgeschnitten. Diese Sanktionen sind nicht nur zwingend, sondern auch unmittelbar. In einigen Szenarien sieht das Gesetz Wohlverhaltensperioden vor, wenn laufende sanktionswürdige Aktivitäten unmittelbar nach Erlass der Sanktionen eingestellt wurden. In Ihrem Fall ist es jedoch vor dem Hintergrund mehrerer Kongressgesetze und Richtlinien unserer Regierung sowie russischer Erklärungen, dass sie beabsichtigen, die Fortuna oder die Akademik Cherskiy zu nutzen, um den Bau von Nord Stream 2 zu beenden, schwierig, sich irgendwelche Ausnahmen in gutem Glauben vorzustellen.

Die US-Regierung weiß, dass die Nord Stream 2-Pipeline kurz vor der Fertigstellung steht und betrachtet sie als ernste Bedrohung für die europäische Energiesicherheit und die nationale Sicherheit der USA. Investitionen in die Pipeline und deren Unterstützung bergen zudem Risiken für die Hygiene des US-Finanzsystems und Reputationsrisiken für alle Unternehmen, die an den damit verbundenen Transaktionen beteiligt sind, einschließlich aller amerikanischen Unternehmen. Die Administration und der Kongress sowie beide Parteien sind sich einig, dass die Pipeline unvollendet bleibt und diese Bedrohungen niemals realisiert werden.

Die Russische Föderation hat ihre Bereitschaft bekundet, Sanktionen gegen ihre Schiffe und Unternehmen zu tolerieren, um die Nord Stream 2-Pipeline fertigzustellen. Russische Beamte sind der Meinung, dass die wirtschaftlichen und geopolitischen Gewinne aus der Pipeline die Kosten wert sind. Sie glauben auch, dass die souveräne Immunität und die rohe wirtschaftliche Macht sie vor einer möglichen rechtlichen Haftung schützen.

Die Berechnungen, die die Fährhafen Sassnitz GmbH anstellen muss, sind anders. Wenn Sie weiterhin Waren, Dienstleistungen und Unterstützung für das Nord Stream 2-Projekt bereitstellen, unter anderem durch die Bereitstellung der Fortuna und der Akademik Cherskiy, würden Sie die zukünftige finanzielle Lebensfähigkeit Ihres Unternehmens zerstören. In der Zwischenzeit würden Sie den Wert Ihrer Aktionäre zerstören und mit Sicherheit mit Milliarden von Dollar in Aktionärsklagen wegen Verletzung Ihrer Treuepflicht konfrontiert werden.

Wir fordern Sie dringend auf, sofort Maßnahmen zu ergreifen, um diese Szenarien zu verhindern.

unterschriften

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

In dem Brief wird auch den letzten Hafenarbeiten in Sassnitz und Mukran angedroht, sie von ihren Konten und ihrem Wohnungseigentum in den USA abzuschneiden. Ich denke, die werden mit dieser Drohung leben können. 


Fortuna 1500

Gelesen 86 mal

Impressum/Datenschutzerklärung

Sehenswert: www.glasklar.biz


IMPRESSUM

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): Klaus Bock, Adresse wie oben


Weil hier absolut nichts "Wirtschaftliches" stattfindet und ich als Websitebetreiber keine juristische Person/Firma bin, habe ich von einer Angabe von Steuer(Ident)nummer und Bankverbindung abgesehen. Ich hoffe, das ist für Sie okay - ansonsten können Sie mich ja fragen... (wenn es Sinn macht). Es handelt sich bei VEBQUERSTROM um eine sehr private Website, die Ihrer Unterhaltung dienen und - manchmal mit unsäglichen Kommentaren - auch zum Nachdenken anregen will. Irgendwelche wirtschaftlichen Interessen stehen an keinem Punkt dahinter! Sie können die Artikel und Bilderserien nur konsumieren, nicht kommentieren, also können Sie sich auch nicht als User registrieren. Ein Email-Versand findet nicht statt, das wäre mir viel zu viel Arbeit...

Ob die Website Cookies verwendet oder irgendwelche Daten von Ihnen speichert? Ob irgendwelche Google-Tools im Hintergrund laufen? Ehrlich, liebe User, ich weiss es nicht - und wenn, dann komme ich an diese - Ihre - Daten nicht heran. Ihre Daten interessieren mich auch nicht. Und andere kommen auch nicht an Ihre Daten, hoffe ich. Ich weiß allerdings nicht, ob irgendwelche UK-/US-Geheimdienste mitlesen!!! Also seien Sie lieber vorsichtig...


DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetpräsenz besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

1. Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen
1.1 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist

Klaus Bock, Küstenring 25 in 18439 Stralsund
Telefon: 03831 9444782, E-Mail: klausbock@glasklar.biz

Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

1.2 Der Verantwortliche hat für sein Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten bestellt.
1.3 Wir verwenden auf unserer Internetpräsenz aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2. Datenerfassung beim Besuch unserer Internetpräsenz
Besuchen Sie unsere Internetpräsenz ohne sich zu registrieren oder uns anderweitig Informationen zu übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die einzelnen Webseiten anzuzeigen:

• Die einzelnen Seiten unserer Internetpräsenz (URL)

• Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes

• Menge der gesendeten Daten in Byte

• Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten

• Verwendeter Browser

• Verwendetes Betriebssystem

• Verwendete IP-Adresse

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Internetpräsenz. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Nicht anonymisierte Server-Logfiles werden spätestens nach 30 Tagen automatisch wieder gelöscht.

Unsere Internetpräsenz wird bei einem Hosting-Dienstleister gespeichert, der für uns Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen bereitstellt. Mit diesem haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Gewährleistung der Betriebsbereitschaft unserer Internetpräsenz, an der wir ein berechtigtes Interesse haben, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Darüber hinaus werden die Server-Logfile-Daten auch von Drittanbietern erhoben (siehe weiter unten).

3. Cookies
Auf unserer Internetpräsenz setzen wir sogenannte Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für einen späteren Besuch auf der Website).

Die von uns gesetzten Session-Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht.
Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

• Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies

• Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

• Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647

• Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE

• Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden.

4. Elektronische Kontaktaufnahme
Im Falle Ihrer elektronischen Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Ohne diese Pflichtangaben können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Für Ihre freiwilligen Angaben ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Für die Durchführung unserer E-Mail-Kommunikation haben wir einen Dienstleister beauftragt, der für uns Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen bereitstellt. Mit diesem haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Gewährleistung der Betriebsbereitschaft unserer E-Mail-Kommunikation, an der wir ein berechtigtes Interesse haben, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5. Einbindung weiterer Tools

Adobe Typekit
Unsere Internetpräsenz verwendet zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts die von der Adobe Systems Inc, 345 Park Avenue, San Jose, California 95110-2704, USA („Adobe“) bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browser-Cache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Adobe aufnehmen. Hierdurch erlangt Adobe Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Adobe Typekit erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Adobe Typekit finden Sie in der Datenschutzerklärung von Adobe:
https://www.adobe.com/privacy/policies/typekit.html

6. Betroffenenrechte
6.1 Als betroffene Person haben Sie folgende Rechte:

• Bestätigung der Datenverarbeitung: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 15 DSGVO;

• Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 15 DSGVO;

• Berichtigung: Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 16 DSGVO;

• Löschung: Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 17 DSGVO;

• Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 18 DSGVO;

• Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Weiter haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen durch uns übermitteln zu lassen. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 20 DSGVO;

• Widerruf von Einwilligungen: Sie haben das Recht, Ihre erteile Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wenn die Verarbeitung auf Art. 6 (1) lit. a oder Art. 9 (2) lit. a DSGVO beruht. Die Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt dabei rechtmäßig. Der Widerruf gilt nur für die Zukunft. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 7 (3) DSGVO;

• Beschwerde: Sie haben das Recht, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Voraussetzungen hierzu finden Sie in Art. 77 DSGVO.

6.2 WIDERSPRUCHSRECHT
SIE HABEN DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, JEDERZEIT GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN, DIE WIR AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN (ART. 6 (1) LIT. E ODER F DSGVO), WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN. DIE VORAUSSETZUNGEN HIERZU FINDEN SIE IN ART. 21 DSGVO.

7. Speicherdauer personenbezogener Daten und Löschung
Sofern nicht vorgenannt eine abweichende Speicherdauer genannt wird speichern wir die Daten so lange sie für ihre Zweckbestimmung erforderlich sind und gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

8. Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Januar 2021.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.